Galerie Forum Amalienpark
Winterreise
Kunst und Klang

  • Ellen Fuhr

  • Joachim Böttcher

  • Regina Conrad

  • Annette Gundermann

  • Ellen Fuhr

  • Martin Enderlein

  • Martin Enderlein

  • Ulrike Hogrebe

  • Anton Schwarzbach

  • Ulrike Hogrebe

Der »Zyklus schauerlicher Lieder«, wie Franz Schubert seine »Winter-
reise« nannte, als auch die melancholischen Poeme Wilhelm Müllers inspirieren bis heute zu intertextuellen Bezugnahmen, in denen die Gattungsgrenzen zwischen Musik, Prosa, Gedicht, Liederzyklus und Theater aufgegeben werden.

In der Ausstellung »Winterreise – Kunst und Klang« der Galerie Forum Amalienpark haben sich zwölf Künstlerinnen und Künstler mit der Winterreise und ihren Protagonisten auseinander gesetzt und Werke geschaffen, die den poetischen Textzyklus Wilhelm Müllers erneut ausloten und damit das Verständnis der Schubertschen Kompositionen noch einmal vervielfachen. Wie damals bereits Schubert seine ganz eigene Interpretation aus Müllers »Winterreise« schuf, kreierten auch die Künstler ein ganz persönliches Werk aus diesen Gedichten und der Musik. Wie auch die Musik ein Eigenleben entwickeln kann, läuft die Bildsprache und das ständige Reflektieren neben ihr her, ist ein Wanderer unaufhörlich, wie auch die Zeit, die niemals anhält.
 
 


Wir trauern um
Ellen Fuhr
8. 0ktober 1958 – 19. September 2017
Nachruf im Neuen Deutschland

Am 20. September erreichte uns die Nachricht, dass diese wunder-
bare Frau, Künstlerin, Kollegin und Freundin, verstorben ist.
Fassungslosigkeit herrscht in unserem Kreis – nur Wenige haben
gewusst, wie schwer krank die erst 58-Jährige war.

Sie war Gründungsmitglied unserer Galerie und hat 20 Jahre
aktiv mitgewirkt, Impulse gesetzt und Visionen eröffnet. Viele Aus-
stellungsprojekte wären ohne ihren Beitrag und ihre künstlerische
Haltung nicht von solcher Strahlkraft gewesen.

Die Beisetzung fand im engsten Familenkreise statt, so ist es
ihr Wunsch gewesen. Zu ihrem 60. Geburtstag im Oktober 2018
werden wir sie mit einer Ausstellung würdigen.
Sie wird uns sehr fehlen.

Künstlergruppe Amalienpark

 
Ausstellung vom 25.11.2017
bis 20.1.2018
Einladung / Veranstaltungsprogramm
weitere Informationen

An der Ausstellung beteiligte Künstler:
Joachim Böttcher, Regina Conrad,
Martin Enderlein, Ellen Fuhr,
Annette Gundermann, Ulrike Hogrebe,
Kitty Kahane, Heidemarie Kasanowski,
Thomas K. Müller, Achim Niemann, Anton Schwarzbach, Christian Ulrich

Vorträge und Gespräche
»Fremd bin ich eingezogen«
Schuberts Winterreise als Metapher existenzieller Bedrohung aus psychologischer Sicht
Referent: Jürgen Liebing
Gäste: Annette Simon, Kathrin Schmidt
15.12.2017, 19 Uhr, Galerie

»Eine Straße muss ich gehen«
Franz Schubert und John Lennon. Die Wiederentdeckung des Kunstliedes
zwischen 1960-1970 in der Beat-und Rockmusik.
Referent: Ingolf Haedicke
19.12.2017, 19 Uhr, Galerie

Galerieferien/geschlossen
vom 20.12.2017 bis 1.1.2018

»Ich bin zu Ende mit meinen Träumen«
Referent: Marco Hillemann
Lesung: Carmen Maja Antoni
5.1.2018, 19.00 Uhr
Eintritt 8 €

»Fremd zieh ich wieder aus«
Lesung: Jens-Uwe Bogadtke
Gast: Yamen Hussein
Referent: Tobias Roth
weitere Informationen:
Pen-Zentrum, www.pen-deutschland.de
Der Tagesspiegel, www.tagesspiegel.de/berlin
Veranstaltungsort: Galerie Forum Amalienpark
12.1.2018, 19.00 Uhr
Eintritt 8 €

»Bin gewohnt das Irregehen«
Künstlergespräch
Moderation: Dr. Simone Tippach-Schneider
19.1.2017, 19.00 Uhr
Eintritt frei
Instagram
Google+
Datenschutzhinweis