Galerie Forum Amalienpark
Im Kleinen und Ganzen
Miniaturen in der Gegenwartskunst


  • Berndt Wilde

  • Peer Kriesel

  • Jens Klelund

  • Horst Hussel

  • Antje Pehle

  • Linde Bischof

  • Joachim Bayer

  • Matthias Heidenreich

  • Julika Müller
Die letzte Ausstellung der Galerie Forum Amalienpark in diesem Jahr widmet sich den besonderen Merkmalen des Kleinen in der Kunst.
Was ist das Kleine, wenn es nicht als Teil eines Großen und Ganzen aufgefasst wird? Kann die Darstellung des Kleinen eigenständige Maßstäbe setzen und die Interaktionen von Kunstwerk und Betrachter beeinflussen oder möglicherweise neue Vorstellungen von Kunst erzeugen?

Die ausstellenden Künstlerinnen und Künstler haben unterschiedliche Miniaturformate und -formen zum Thema: Sie reichen von den farbigen Epigrammen Linde Bischofs bis zu den millimetergenauen Kreuzschraffuren Antje Pehles, von Horst Hussels frei zirkulierenden Kaltnadelgespinsten zu Tina Flaus Druckserie Mikrokosmos, von den filigranen Objektzeichen Julika Müllers bis zu Peer Kriesels fabelhafter Fratzenwelt im Ticketformat.

Mit der Präsentation von über 150 kleinen Kunstwerken wird ein augenfälliges Profil der Miniatur in der Gegenwartskunst erstellt, fernab von kuriosen Verkleinerungen und klassischer Miniaturmalerei. Das Kleine in der Kunst ist unscheinbar, beweglich und schnell. Es weist eine große Vielfalt auf, es entzieht sich und ist doch überschaubar. Nicht zuletzt ist es pluralistisch, weil es anderen Kunstwerken Raum lässt.
Ausstellung vom 26.11.2016 bis 14.1.2017

mit Arbeiten von Joachim Bayer, Linde Bischof,
Tina Flau, Carsten Gille, Dorothee Helena Jacobs, Matthias Heidenreich, Horst Hussel, Jens Klelund, Peer Kriesel, Liz Mields Kratochwil, Bernard Misgajski, Regina Müller-Huschke, Julika Müller, Thomas K. Müller, Antje Pehle, Gudrun Sailer,
Frank Seidel und Berndt Wilde
Einladung

Freitag, 16. Dezember 2016, um 19 Uhr
„Das Sofa ist still ...“ Gesprächs-Miniaturen
mit Horst Hussel und anderen Gästen

Galerieferien 22.12.2016 – 2.1.2017

Vorschau:
Freitag, 13. Januar 2017, um 19 Uhr
Finissage: „Die pathologische Pflicht ...“
Jazz-Miniaturen zu Tucholsky
Instagram Profil
Google+ Seite
Datenschutzerklärung