Online-Katalog
Auktions-Nr.: 98

Regina Müller-Huschke
Gefäß . Porzellanguss . Höhe 29 cm . insg. 2 Abgüsse . 2014

Abb. 118 von 184

Die eigenwilligen bis exzentrischen Gefäßformen von Regina Müller-Huschke sind unverwechselbar. Die Asymmetrie und das scheinbar archaisch Schwere der Drehkörper lässt den Kenner an die subtile Ästhetik der Iga- und Shigaraki-Ware (Japan) des 17. Jahrhunderts denken. Gleichzeitig bestechen die Stücke mit europäischer Modernität und lebendigem Rhythmus.
Neuerdings gießt die Keramikerin ihre eigenen, ursprünglich dunklen, rauen Gefäße in Porzellan. Arbeitsspuren und Gießnähte werden belassen, werden zu Gesten. Die Transformation erschafft keine Kopien des Ursprünglichen, sondern vollkommen Neues.
(Antony Bright, 2014)
mhkeramik.de

Lupe
verkauft