Galerie Forum Amalienpark
Außer der Reihe
Bilder und Texte jenseits des Stillstehens

»Außer der Reihe« war eine Edition von Büchern des Aufbau-Verlages in der DDR, die erstmals in Einzelerscheinungen jungen Autoren aus Berlin und Erfurt die Möglichkeit einer weiteren Öffentlichkeit verschaffte. Statt wie bis dahin zusammengefasst in Anthologien setzte die Reihe, die in den Jahren von 1988 bis 1991 erschien, ein, vielleicht für die DDR-Öffentlichkeit zu spät gekommenes, Licht auf die einzelne Stimme und Begabung. Herausgeber war Gerhard Wolf, Lektor Tilo Köhler.

Die Generation dieser Autoren hatte mit dem Abschied von den Utopien eine eigene Sprache und einen Klang neben den offiziellen Wegen von Ausbildung und Vermittlung gefunden. Eng verbunden war dies im Dialog mit bildender Kunst, mit der Verschränkung von Bild und Wort.

Bücher im Eigenverlag, Lesungen in Wohnungen, Grafik in Mappen dokumentieren die Energie einer Zeit und ebenso indirekt den Hunger nach Grafik und Text. Sichtbar wird die Bedeutsamkeit, die Bedeutung von Kunst für den Einzelnen, wie für die Gesellschaft in Zeiten von Stillstand und Heuchelei.

Wichtiger Ort und erste »Bühne« war für viele Autoren der »Literarische Salon« von Ekkehard Maaß in der Schönfließer Straße. Er wurde Anfang der achtziger Jahre zu einem Treffpunkt der Künstlerszene vom Prenzlauer Berg, in der junge Dichter wie Bert Papenfuß, Stefan Döring, Eberhard Häfner und der doppelgesichtige Sascha Anderson mit den älteren Autoren Christa und Gerhard Wolf, Heiner Müller und Volker Braun zusammentrafen.

Die Ausstellung „Außer der Reihe“ in der Galerie Forum Amalienpark zeigt in exemplarischer Auswahl Künstlerbücher, Samisdat-Zeitschriften, Fotos und Grafik bildender Künstler - wie Dieter Goltzsche, Michael Morgner, Max Uhlig, Helge Leiberg, Uta Hünniger und Petra Schramm - im Dialog mit den Texten dieser und anderer Schriftsteller.

Des Weiteren werden frühe Bilder von Ralf Kerbach, Cornelia Schleime, A.R. Penck, Strawalde und Rainer Bonar gezeigt, die sich seit den achtziger Jahren im Besitz von Eckehard Maaß befinden und zur Atmosphäre seines »Salons« gehörten und gehören.

Die Galerie Forum Amalienpark und der Verein Kunst und Literatur Forum Amalienpark haben die Verbindung von Literatur und bildender Kunst schon in unterschiedlichen Ausstellungen zum Thema gemacht. In dieser weiteren Beschäftigung mit dem Dialog zwischen zwei Gattungen wird ohne Bild und Wort ideologisch zu beladen nochmals ein Blick auf die jüngere Geschichte gewagt. Und es ist indirekt eine gleichzeitige Würdigung der verlegerischen Arbeit von Gerhard Wolf, der auch der Galerie freundschaftlich und unterstützend zugeneigt ist.



Abbildungen, oben: Samisdatzeitschriften: "Und 13", 1983, "Ariadnefabrik", 1987,
"Verwendung", 1988 (Sammlung Bahß, Köln)
rechts: Bücher der Edition "Außer der Reihe" Aufbauverlag, 1988-1991
unten: Künstlerbuch Cornelia Schleime/Sascha Anderson, 1983, 32,7 x 32,7 cm
(Sammlung Bahß, Köln)
 




 
 
Veranstaltungsprogramm

Freitag 24. Juni 2016, 19.30 Uhr
Ausstellungseröffnung
Begrüßung: Christian Ulrich
Einführende Worte: Peter Wawerzinek (Schriftsteller, derzeit Stadtschreiber von Dresden)
Ekkehard Maaß, Gesang und Harmonium
DJ Robert Mießner, Geräuschmusik vom West-östlichen Divan
Einladung
Begrüßung, Christian Ulrich
Rede, Peter Wawerzinek

Freitag, 1. Juli 2016, 19.00 Uhr
Die guten finsteren Zeiten   Konzert mit Ekkehard Maaß
Lieder, die Wohnungslesungen und Kurioses aus den Akten
siehe auch: ekkemaass.de
> Hier nachhören

Donnerstag, 7. Juli 2016, 19.00 Uhr
Vorrücken
Lesung mit Jan Faktor, Johannes Jansen, Bert Papenfuß und Kristin Schulz
> Nachhören im Tonarchiv

Dienstag, 12. Juli 2016, 19.00 Uhr
In einem anderen Land
Transformationsprozesse in der bildenden Kunst
9 filmische Interviews u.a. mit Horst Bartnig, Angela Hampel,
Gregor-Torsten Schade-Kozik und Gerhard Wolf
Moderation: Gabriele Muschter
 
 

Liederabend mit Ekkehard Maaß am 1. Juli 2016

  Ausstellung vom
25.6. bis 23.7.2016

Einladung
Presseinformation
Begrüßung, Christian Ulrich
Rede, Peter Wawerzinek

Fotos >>

Archiv | Übersicht


Eröffnung am Freitag,
24.6.2016, 19:30 Uhr

Veranstaltungen:
Konzert mit Ekkehard Maaß 
Fr, 1. Juli, 19 Uhr
Lesung  Do, 7. Juli, 19 Uhr
einen Mitschnitt der Lesung finden Sie im Tonarchiv
Filmabend  Di, 12. Juli, 19 Uhr




Die Ausstellung zeigt
Arbeiten von:
Claus Bach, Dietrich Bahß,
Horst Bartnig, Rainer Bonar,
Micha Brendel, Kurt Buchwald,
Martin Claus, Flanzendörfer, Dieter Goltzsche, Rainer Görß, Moritz Götze, Sabina Grzimek, Thomas Günther, Angela Hampel, Frank Herrmann, Martin Hoffmann, Uta Hünniger, Johannes Jansen, Ralf Kerbach, Helge Leiberg,
Oskar Manigk, Michael Morgner, Gisela Neumann, Ullrich Panndorf, Helga Paris, A.R. Penck, Wolfgang Petrovsky, Robert Rehfeldt, Gregor-Torsten Schade-Kozik, Hans Scheib, Christine Schlegel, Cornelia Schleime, Petra Schramm, Andreas Seeliger, Reiner Slotta, Gerd Sonntag, Klaus Storde, Strawalde, Andreas Tesch, Max Uhlig,
Uwe Warnke, Claus Weidensdorfer, Burkhard Wunder


Kurator der Ausstellung: Christian Ulrich
Schirmherrschaft:
Gerhard Wolf

Wir danken DANI Schneider
für die Hilfe beim Filmschnitt
und die Tonaufnahmen von Konzert und Lesung,
den Leihgebern der Kunst-
werke und der Galerie Parterre Berlin.