Galerie Forum Amalienpark
Stilles Land
Kunst aus Mecklenburg-Vorpommern


Franziska Hesse, Alt Sammit, 2015, Graphit, 34 x 42 cm


Franziska Hesse, Weiden, 2017, Graphit, 52 x 70 cm


Susanne Rast, Michi in Balance, 2013, Eiche bemalt, 143 x 43 x 81cm


Susanne Rast, Michi in Balance, 2013, Eiche bemalt, Detail


Wanja Tolko, Komposition in Blau-Weiß-Rot, 2018, Acryl, Graphit


Wanja Tolko, Blaukraut 1, 2017, Acryl, Pastell auf Papier, 31 x 21,5 cm


B.A. Keiner und R. Wicker, Modell Schloss Küsserow

Im August widmet sich die Ausstellung der Galerie Forum Amalienpark
fünf sehr verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern. Franziska Hesse, Susanne Rast, Wanja Tolko, Barbara A. Keiner und Rolf Wicker haben
das sagenhaft schöne Land im flachen, weichen Licht zu ihrem Schaffens-
und Lebensort erklärt. „In der Zeit des Verrats / Sind die Landschaften schön.“ schrieb Heiner Müller in dem Gedicht „Motiv bei A.S.“

Das Land Mecklenburg-Vorpommern ist seit jeher Anziehungspunkt
für Künstler. Es ist Rückzugsort, Sehnsuchtsziel und Inspirationsquelle.
Der unverstellte Raum erlaubt den weiten Blick. Die Zeit geht langsamer, lässt lange Gespräche zu und schafft neue Denkmöglichkeiten. Alles scheint durch eine innere, für den Zuhörer durchaus spürbar ausholende Geste verstärkt, wenn in den Gesprächen von Aufbruch und Schwärmerei, aber auch Veränderungswille und Freiheitsdrang die Rede ist. Doch steckt in diesem unendlichen Denkraum zugleich die Unmöglichkeit der Poesie. Denn mit jeder Frage zum Erbe, mit jeder Erinnerung an Vergangenes und mit jedem Blick in die Welten hinter dem stillen Land kann keine Kunst mehr „blühen“ und kann keine Landschaft einfach nur schön sein.

Wie die Künstlerinnen und Künstler mit diesen Widersprüchen – den eigenen und den fremden – umgehen und wie die Auseinandersetzung mit Verrat in ihrer Kunst spürbar wird, zeigt die Ausstellung „Stilles Land“.


KünstlerInnen:
Franziska Hesse
1979 in Crivitz bei Schwerin geboren. 2000–2009 Hochschule für Bildende Künste Dresden, Diplom. Grundstudium bei Prof. Elke Hopfe und Prof. Siegfried Klotz. Hauptstudium bei Prof. Peter Bömmels. Seit 2010 Mitglied des Künstlerbundes Dresden. 2013 Förderankauf der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Lebt und arbeitet in Linstow.


Susanne Rast
1962 in Rostock geboren. 1980 bis 1981Töpferlehre in Ahrenshoop. Studium der Bildhauerei an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee bei Prof. Jo Jastram, Rolf Biebl und Prof. Eberhart Bachmann, 1986 Diplom. Ab 1989 freischaffende Bildhauerin in Berlin. 1993 Tod des Freundes Michael Diller. 1999 Studienaufenthalt in den USA. 2000 Lehrtätigkeit an der TU Braunschweig. 2004 Gründung der Produzentengalerie raum 5 in Berlin. 2005 Gründung der Künstlergruppe Marfa. 2011 Tod des Vaters. Lebt und arbeitet in Kneese.

Wanja Tolko
1973 in Berlin geboren. 2001 Studium Malerei bei Prof. Arno Rink, Hochschule für Grafik und Buchkunst, Diplom. 2001 Master Course Fine Art, Glasgow School of Art, Postgraduate Diploma, 2004 Meisterschülerstudium Medienkunst bei Prof. Alba D’ Urbano, Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig. 2007 Umzug und freischaffend in Rostock. 2009 Gründungsmitglied der Künstlergruppe SCHAUM. 2009 Dozententätigkeit an der kunst.schule.rostock. Seit 2012 Lehrtätigkeit an einer Gesamtschule als Kunstlehrer.

Barbara Anna Keiner
1967 in Bad Säckingen geboren. Mitarbeit an Theaterprojekten in London und Wilhelmshaven. 1992 -1998 Studium Bühnenbild und Kostüm an der Kunsthochschule Berlin, seither freiberuflich in vielen Theater- und Opernproduktionen tätig. Ausstellungen und Projekte im öffentlichen Raum seit 2010. 2013 Gründungsmitglied im Arbeitskreis Schloss Küsserow. 2018 Intendantin der Schlossfestspiele Küsserow. Lebt und arbeitet in Berlin und Küsserow.

Rolf Wicker
1965 in Ravensburg geboren. Ausbildung zum Steinbildhauer, Studium der Bildhauerei an der AdBK Nürnberg und an der Kunsthochschule Berlin. 1997 Meisterschüler bei Prof. Wilde. 2009 Direktor der „Temporären Kunsthalle Lelkendorf“ und Atelier ebendort. 2013 Gründungsmitglied im Arbeitskreis Schloss Küsserow, seither geschäftsführender Vorstand. 2015 Professor für Bildnerische Grundlagen/Plastik an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle.

11. August – 8. September 2018

Eröffnung der Ausstellung
am Freitag, 10. August 2018, 19.30 Uhr
Einführung: Kuratorin Dr. Simone Tippach-Schneider
Einladung

Samstag, 1. September 2018, 15.30 Uhr
Ausstellungsführung mit Kuratorin
und Alter Pomeranze

Freitag, 7. September 2018, 19.00 Uhr
Finissage mit einem Künstlergespräch
über das stille Land