Logo Amalienpark

14.5. bis 18.6.2022

In der Galerie

»Werkschau Pankow II«

Anja Bil­ling
Rudolf Bor­ken­ha­gen
Hans Hoe­pf­ner
Doris Leue

Eröff­nung: Frei­tag 13.5.2022, 19:30 Uhr

Mit der Aus­stel­lungs­rei­he »Werk­schau Pan­kow« möch­te die Gale­rie dem wach­sen­den Ber­li­ner Kunst­pu­bli­kum regel­mä­ßig künstlerische Hand­schrif­ten und Posi­tio­nen von Künstler*innen prä­sen­tie­ren, die in Pan­kow leben und arbei­ten. Damit ent­spre­chen wir einer­seits dem tra­di­tio­nel­len Pro­fil unse­rer Gale­rie, vor allem Ber­li­ner Künstler*innen eine Aus­stel­lungs­mög­lich­keit zu geben und zugleich die Viel­falt der Kunst in Ber­lin mit­zu­ge­stal­ten. Die oft enga­gier­ten Gesprächs­run­den zwi­schen Künstler*innen und Publi­kum haben die Gale­rie seit ihrem Bestehen zu einem ver­läss­li­chen und ein­zig­ar­ti­gen kul­tu­rel­len Ort gemacht. Die »Werk­schau Pan­kow« fin­det alle zwei Jah­re statt und sorg­te bereits bei ihrer Pre­miè­re 2019 für einen gro­ßen Zulauf und viel Gesprächsstoff.

Thilo Billmeier

Termine

Ver­an­stal­tung
Diens­tag, den 17.05.2022, 19.00 Uhr

Lesung mit Lea Strei­sand »Hätt› ich ein Kind«

Ull­stein Ver­lag, 2022
Ein­tritt: 10 €, erm. 6 € 

Die Frau mit der Radio­stim­me hat ihren drit­ten Roman geschrie­ben.
Es geht ums Kin­der­krie­gen. Um zwei Freun­din­nen, eine Schwan­ger­schaft, eine Adop­ti­on. Eine Geschich­te um Geduld, Blut und Büro­kra­tie. Und Schneewittchen.

Ein lus­ti­ges, trau­ri­ges, klu­ges und kurz­wei­li­ges Buch, das man schnell liest und das lan­ge nachhallt.

Ein Buch vol­ler lite­ra­tur­wis­sen­schaft­li­cher Akri­bie und gro­ßer Erzähl­freu­de.
Und falls Sie dach­ten, Sie wür­den die Mär­chen der Brü­der Grimm ken­nen, neh­men Sie das: Schnee­witt­chen war blond!

Lea Strei­sand, gebo­ren 1979 in Ber­lin, stu­dier­te Neue­re deut­sche Lite­ra­tur und Skan­di­na­vis­tik. Sie schreibt für die taz und hat eine wöchent­li­che Hör­ko­lum­ne auf Radio Eins.

Foto Lea Streisand
Foto Stephan Pramme

14.5. bis 18.6.2022

Im Kabinett

Arbeiten der Künstlergruppe