Logo Amalienpark

Die Galerie

Auf Initia­ti­ve des Schrift­stel­lers und Ver­le­gers Ger­hard Wolf und einer Pan­kower Künst­ler­grup­pe wur­de die »Gale­rie Forum Ama­li­en­park« bereits 1997 eröff­net und 2001 in den Ver­ein Kunst und Lite­ra­tur Forum Ama­li­en­park e.V. inte­griert. Sie hat­te ihren ers­ten Sitz in im Sou­ter­rain des Ama­li­en­parks 8, in Pan­kow. Im Jahr 2003 ist sie inner­halb des Ama­li­en­parks in die Brei­te Stra­ße 2a, in die ers­te Eta­ge mit gro­ßen und hel­len Räu­men gezo­gen. Seit dem 1. Janu­ar 2020 resi­diert sie in der Brei­ten Stra­ße 23, im Zen­trum von Pan­kow. Der neue Name heißt nun Gale­rie Ama­li­en­park | Raum für Kunst.

Die Gale­rie hat sich in der Ber­li­ner Kunst­sze­ne längst eta­bliert und ist durch ihr viel­fäl­ti­ges Pro­gramm über die Gren­zen von Pan­kow hin­aus bekannt. Ein kunst­in­ter­es­sier­tes Publi­kum ist der Gale­rie seit Jah­ren treu. Mit dem Anspruch, unab­hän­gi­ge Kunst- und Kul­tur­pro­zes­se in Ber­lin zu för­dern, bie­tet die Gale­rie regel­mä­ßig Aus­stel­lun­gen, Füh­run­gen, Lesun­gen, Künst­ler­ge­sprä­che, Film­aben­de sowie Work­shops an und ver­an­stal­tet nicht zuletzt attrak­ti­ve Fes­te. Jähr­lich orga­ni­siert die Künst­ler­grup­pe und zwei Kunst­wis­sen­schaft­ler des Ver­eins acht Aus­stel­lungs­pro­jek­te und eine Kunst­auk­ti­on.

Die Künst­ler­grup­pe und zwei Kunst­wis­sen­schaft­le­rin­nen gestal­ten das Gale­rie­pro­gramm. Die Künst­ler ver­tre­ten unter­schied­li­che Posi­tio­nen, dadurch ent­steht ein inter­es­san­ter Plu­ra­lis­mus in der Aus­stel­lungs­ge­stal­tung. The­ma­ti­sche Aus­stel­lun­gen bil­den einen Schwer­punkt. Aber auch Ein­zel­aus­stel­lun­gen von Gast­künst­lern, die der Ein­la­dung der Künst­ler­grup­pe ger­ne fol­gen, zei­gen regel­mä­ßig ihre Wer­ke. Dabei sind Qua­li­tät und Eigen­stän­dig­keit der künst­le­ri­schen Hand­schrif­ten ent­schei­dend.

Die Teil­nah­me von Künstler*innen an einer Aus­stel­lung in unse­rer Gale­rie erfolgt aus­schließ­lich durch per­sön­li­che Ein­la­dun­gen. Bit­te rei­chen Sie unauf­ge­for­dert kei­ne Bewer­bungs­un­ter­la­gen und Werk­bei­spie­le ein, da wir die­se weder auf­be­wah­ren noch zurück­sen­den. Soll­te es sich dabei um publi­zier­te Mate­ria­li­en wie Kata­lo­ge oder Fly­er han­deln, über­ge­ben wir sie der inter­es­sier­ten Öffent­lich­keit.

Foto

Kunst im Kontext

Künst­le­ri­sche Pro­jek­te und Kura­to­ren­schaft

Dr. Simo­ne Tip­pach Schnei­der
Kunst- und Kul­tur­wis­sen­schaft­le­rin

1962 in War­ne­mün­de gebo­ren
1981 – 1985 Stu­di­um an der Fach­schu­le für Wer­bung und Gestal­tung Ber­lin
1985 – 1990 Stu­di­um der Kul­tur­wis­sen­schaft an der Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin
2000 Pro­mo­ti­on an der Uni­ver­si­tät der Küns­te Ber­lin

Kura­to­rin
der Kunst­hal­le Wit­ten­ha­gen seit 2012
des Kunst­ar­chivs Bees­kow 2003 – 2012
des Pro­jek­tes Kunst fürs Dorf – Dör­fer für Kunst
der Deut­schen Stif­tung Kul­tur­land­schaft 2007 – 2010

Her­aus­ge­be­rin u. a.
Diva & Hel­din. Frau­en­bil­der in Ost und West, Ber­lin 2012
Jun­ge Kunst in Polen. 1949 – 1959. Por­träts aus der Samm­lung Krag Arse­n­alu 1955, Gor­zow 2010
Hel­den auf Zeit. Por­träts a. d. Kunst­ar­chiv Bees­kow, 2009

Home­page Dr. Simo­ne Tip­pach-Schnei­der

Dr. Hel­ga Adler
His­to­ri­ke­rin /​Kunst­his­to­ri­ke­rin /​Poli­tik­wis­sen­schaft­le­rin

Jahr­gang 1943
1962 – 1968 Stu­di­um der Geschich­te und Kunst­ge­schich­te an der Hum­boldt Uni­ver­si­tät Ber­lin,
1979 Pro­mo­ti­on am Insti­tut für Inter­na­tio­na­le Poli­tik und Wis­sen­schaft, als Frie­dens­for­sche­rin in Ber­lin und Wien tätig, in der Wen­de­zeit 1990/​91 in die Poli­tik gewech­selt,
aktiv in der Frau­en­be­we­gung und vie­le Jah­re Lei­te­rin des Frau­en­zen­trums Pau­la Pan­ke e.V.

Ehren­amt­lich enga­giert für Frau­en in der Kunst und Lite­ra­tur, u.a. Mit­ar­beit in der Insel­ga­le­rie Ber­lin.
Seit 2016 Mit­glied im Ver­ein Kunst und Lite­ra­tur Forum Ama­li­en­park e.V.

Gäste der Galerie

Ali­ce Bah­ra | Joa­chim Bay­er | Jens Becker | Rolf Biebl | Anto­nia Bisig | Nor­bert Bis­ky | Gün­ter Blen­din­ger | Mar­gue­ri­te Blu­me-Car­de­nas | Lothar Böh­me | Joa­chim Bött­cher | Alke Brink­mann | Ulri­ke Bun­ge | Carl­fried­rich Claus | Mar­tin Col­den | Danie­la Coma­ni | Caro­la Czem­pik | Clau­dio d’Ambrosio | Joa­chim Dun­kel | Lara Lu Faro­qhi | Tho­mas Flor­schuetz | Achim Frey­er | Lutz Frie­del | Ellen Fuhr | Andre­as Fux | Kiki Gebau­er | Cars­ten Gil­le | Die­ter Goltz­sche | Rei­ner Görß | Gün­ter Grass | Johan­nes Grütz­ke | Sabi­na Grzimek | Klaus Hack | Syl­via Hagen | Hart­wig Hamer | Ange­la Ham­pel | Bri­git­te Hand­schick | Klaus Hart­mann | Carl Hei­den­reich | Johan­nes Hei­sig | Kers­tin Hel­ler | Vol­ker Hen­ze | Sabi­ne Herr­mann | Fran­zis­ka Hes­se | Tho­mas Hirsch­ler | Sibyl­le Hoess­ler | Ulri­ke Hogre­be | Elke Hop­fe | Horst Hus­sel | Jörg-Uwe Jacob | Joa­chim John | MK Kaeh­ne | Kit­ty Kaha­ne | Hei­de­ma­rie Kas­anow­ski | Ralf Ker­bach | Klaus Kil­lisch | Kon­rad Kne­bel | Karen Koschnick | Vol­ker Küs­ter | Wolf­gang Leber | Doris Leue | Wal­ter Libu­da | Wer­ner Lieb­mann | Ronald Lip­pok | Rosa Loy | Wil­frie­de Maaß | Oskar Manigk | Sarah Marrs | Wolf­gang Mat­theu­er | Anna Miel­ds | Micha­el Mor­g­ner | Regi­na Mül­ler-Husch­ke | Nän­zi | Lore­da­na Nemes | Cars­ten Nico­lai | Eva Nie­mann | Achim Nie­mann | Micha­el Otto | Eme­ri­ta Pan­so­wo­vá | Isa­bel Pau­er | Sig­run Paul­sen | Chloé Pie­ne | Susan­ne Rast | Neo Rauch | Micha Reich | Klaus Roen­spieß | Rein­hard San­der | Frank San­der­ink | Mita Scha­mal | Wolf­ram Adal­bert Scheff­ler | Hans Scheib | Jut­ta Schei­ner | Hans Scheu­er­ecker | Hanns Schi­m­an­sky | Chris­ti­ne Schle­gel | Cor­ne­lia Schlei­me | Bernd Schlot­hau­er | Robert Schmidt-Matt | Petra Schramm | Anton Schwarz­bach | Frank Sei­del | Mar­got Sper­ling | Klaus Staeck | Rein­hard Stangl | Kat­rin Stangl | Wer­ner Stöt­zer | Mat­hil­de ter Hei­j­ne | Gün­ter Uecker | Hans Vent | Anna Werk­meis­ter | Berndt Wil­de | Kaja Witt | Tan­ja Zim­mer­mann | Man­fred Zol­ler